Kategorie: Berichte

Berichte 01.04. – 15.04. 2024

1.04.2024 Schon interessant, wie man sich als Weltenbummler immer wieder treffen kann. Hier in Panama ist ein eine Art Nadelöhr, denn alle müssen hier durchfahren, wenn sie nach Südamerika reisen wollen. Und dazu kommt die Situation des Darién Gap. Da ist die Panamericana Strasse unterbrochen, es gibt aus verschiedenen Gründen keine Strassenverbindung. Und selbst eine Fähre gibt es nicht mehr…

Berichte 16.03. – 31.03. 2024

16.03.2024 Nebelwald, Nebelfelder, Nebel, Nebel Strassen, Nebel Kühe, Nebel Menschen, alles ein bisschen im Nebel, und ab und zu Regen. Und den wunderbaren Vulkan kann man auch nicht sehen. Er steckt auch im Nebel. Richtiges Fondue Wetter. Am Abend rollen Konrad und ich die Store aus und geniessen ein wunderbares Fondue mit deutschem Brot (German Bakery) auf dem Benzinkocher. Und…

Berichte 01.03. – 15.03. 2024

1.03.2024 Genüsslich und langsam fahren wir durch die Nicaragua Gebirge Richtung Managua. Peter erzählt und erzählt, meinen Radio habe ich abgestellt. Sein Wissen ist gross, er ist sehr belesen, seine Ansichten als Homöopath eindrücklich, aber viele seiner Theorien und Kenntnisse kann ich weder überprüfen noch verstehen. Auf dem Vulkan Apoyeque richten Peter und ich das Nachtcamp ein. Peter schläft immer…

Berichte 16.02. – 29.02. 2024

16.02.2024 Heute lassen wir unsere Auto stehen. Wir gehen zunächst ein kleines Stückchen zu Fuss und steigen dann in ein Kollektiv Taxi ein. Das heisst, wir steigen auf… Denn das sind einfach Pick-ups, die Leute stehen, manche sitzen auch, aber grundsätzlich ist es eine Transportmöglichkeit, die man in Europa wohl nicht antreffen kann. Und wie die einheimischen stehen wir natürlich…

Berichte 01.02. – 15.02. 2024

1.2.2024 Ankunft in Cancun, Ankunft in einer ganz anderen Welt. Und zunächst gilt es unangenehme Situationen zu meistern. Aus den bisherigen Taxifahrten habe ich gelernt, dass eine Fahrt vom Flughafen zum YurInn, wo das Kamel steht, maximal 600 Pesos (30 CHF für 12 km) kostet. Da warten aber schon eine Menge Taxi Unterhändler mit frisch gedruckten Tabellen da. Unter 1600…

Berichte 16.01. – 31.01. 2024

16.01.2024 Es regnet in Strömen, oder noch fast ein bisschen mehr. Wildbäche vom Himmel, dazwischen kleine Aufhellungen. Wir mieten uns ein Taxi für fast 4 Stunden, zweimal 15 $. Der aufgestellte Fahrer fährt einen 1959 Plymouth. Er erklärt uns, dass er einen sparsameren russischen Wolga Motor eingebaut habe. Weil die alten Amerikanerwagen unter der Motorhaube so viel Platz haben, könne…

Berichte 09.01. – 15.01.2024

9.01.2024  Red camel on the road again. Und wieder geht’s los. Die achte Etappe. Diesmal möchte ich bis Peru kommen. Mit dem Edelweiss Flugzeug Melchsee Frutt (patriotischer gehts nicht mehr) fliege ich direkt von Zürich nach Cancun. Nach all dem Packstress, und den Vorbereitungen zu Hause bin ich äusserst froh, dass ich nicht umsteigen muss: das Flugzeug fliegt direkt, ich kann…

Berichte 16.07. – 3.08.2023

16.07.2023 坎佩切在西班牙語的意思是墨水樹,一說是源於馬雅時代的坎佩切市。 坎佩切的历史可以追溯到1517年,该市最早是一个名为Ah Kim Pech的玛雅人村落。在17世纪时,建立起了环绕城市的护城墙,用以对付海盗。至今尚有两处堡垒、七个碉楼和三个炮台可见。不过城墙已有不少断口,而四处城门也只剩下“海门”和“地门”两个。1540年西班牙殖民在此城上建立了San Francisco de Campeche。 瀚之咽痛好转,继续行程,为了让瀚之休息一下,我第一次开这辆越野车,很久没有开手动档有些紧张,中间两次换挡熄火,开了85公里,出了一身的汗;瀚之坐在旁边也不放松😅,来到的营地,有个大游泳池,高大的椰树,绿茵草地,环境非常好,修整一天。 Campeche bedeutet auf Spanisch Tintenbaum und soll seinen Ursprung in der Stadt Campeche während der Maya-Zeit haben. Die Geschichte von Campeche reicht bis ins Jahr 1517 zurück, und die Stadt war zunächst ein Maya-Dorf namens Ah Kim Pech. Im 17. Jahrhundert wurde eine Grabenmauer um die Stadt gebaut, um gegen Piraten…

Berichte 01.07. – 15.07.2023

01.07.2023 来到特奥蒂瓦坎,太阳金字塔(Pirámide del Sol)和月亮金字塔(Pirámide de la Luna)是特奥蒂瓦坎(Teotihuacan)古城遗迹旁边的营地。沿途看到一群群的流浪狗狗;大大小小的,颜色种类杂多;营地看护人养了好几条狗,白天关在狗笼子里,晚上放出看护营地。晚上月圆皎明,我想练功采月精时,突然几条狗冲过来,吓得我惨叫,迅速躲回车里,晚上都不敢出去夜恭。   Wir kommen nach Teotihuacan – unser Campingplatz ist ganz in der Nähe der Sonnenpyramide (Pirámide del Sol) und der Mondpyramide (Pirámide de la Luna), welche in den Resten der antiken Stadt liegen.Unterwegs auf dem Campingplatz sah ich Gruppen streunender Hunde, große und kleine, in verschiedenen Farben; der Campingverwalter zog mehrere Hunde groß,…

Berichte 16.06. – 30.06.2023

16.06.2023 Ja, es ist gelungen! Das Kamel arbeitete sich gestern zuverlässig und recht hurtig durch die Landschaften, wir sind durch die ganz gefährliche Zacatecas Provinz „düre g‘chuttet“.  Sorry. Dazu gibts fast nur ein berndeutsches Wort.  Und am Abend gab es Bratwurst nach Tessiner Art, mit einem sehr schmackhaften Tomatensalat. Denn da auf dem gemütlichen Campingplatz bei Rioverde stand bereits ein…